Deutsche Meisterschaft Junioren 1 und Meisterklasse in Dresden

0
27

Vom 29.-30.09.2018 fand die Deutsche Meisterschaft der Junioren 1 und Meisterklasse in Dresden statt.

Luise Herrmann und Noémi Janß starteten zuerst mit ihrer Balance Übung. Für Noémi war es die erste Deutsche Meisterschaft, man merkte ihr die Nervosität aber nicht an. Luise startete letztes Jahr schon an der Deutschen Jugendmeisterschaft.
Bis auf eine Unsicherheit beim Handstand im Sitzen der leider 0,5 Punkte und Zeitfehler brachte, turnten sie ihre Übung echt gut. Mit 21,470 Punkten landeten sie auf Platz 7.

Wenig später in der Dynamik Übung klappte aber alles reibungslos und sie konnten sich auf Platz 4 mit 21,580 Punkten vorkämpfen. Jedoch reichte die Wertung nicht für das Finale am Sonntag und sie landeten insgesamt auf Platz 7. Knapp am Finalplatz vorbeigeschrammt.

Sonntags in der Halle standen die Beiden aber plötzlich doch auf der Startliste, da ein Damenpaar ausfiel und somit rückten Luise und Noémi auf Platz 6 nach. Die Freude war groß aber es war auch sehr stressig. Da wir nicht damit gerechnet haben, waren Luise und Noémi noch im Hotel und mussten sich dann plötzlich sehr beeilen, um noch rechtzeitig zum Start da zu sein. Aber auch das war kein Problem für die zwei und um Punkt 11:00 Uhr standen sie auf der Matte mir ihrer Finalen Kombiübung. Auch wenn das erste Element nicht auf Anhieb klappen wollte, bauten sie dies erneut auf und erhielten daher nur einen Zeitfehler für den ersten Handstand. Mit einer Wertung von 21,740 Punkten sicherten sie sich Platz 6 in der Gesamtwertung. Ihr habt das echt super gemacht und wir sind sehr stolz auf euch!

Sascha Dengler und Isha Roberts standen auch vor ihrer ersten gemeinsamen Deutschen Meisterschaft. Mit Balance gingen sie als Vorletzter Start auf die Matte. Alle Elemente klappten gut und sogar das letzte Element der Standspagat, der noch an der Hessischen kippte, stand super. Lediglich am Ausdruck müssen wir noch etwas feilen, da waren beide noch etwas verhalten. Mit 23,600 Punkten sicherten sie sich den Deutschen Vizemeistertitel.

Als letzte des Wettkampftages starteten sie mit ihrer Dynamik Übung. Keine leichte Aufgabe, wenn man nach dem Mixpaar aus Riesa dran ist. Doch auch das meisterten sie ohne Probleme und ließen sich nicht einschüchtern. Das Publikum trug sie mit Beifall und Anfeuerung über die Matte. So ging der „gefürchtete“ Doppel vorwärts Salto ganz leicht von der Hand. Mit 24,860 Punkten holten sie sich auch in der Dynamik Übung Platz 2.

Da es nur 4 Mixpaare in der Kategorie Meisterklasse gab, standen am Sonntag alle Paare im Finale. Hier galt es den zweiten Platz zu verteidigen, was Sascha und Isha auch gelang. Mit 24,770 Punkten gewannen sie auch im Mehrkampf den Deutschen Vizemeistertitel. Klassse! Auch auf euch sind wir sehr stolz!

Herzlichen Glückwunsch an euch und macht weiter so!