Bericht zur 9. Kinderolympiade am 02.06.2018

0
152

Am 02.06.2018 fand in der Kurt-Becker-Halle die 9. Kinderolympiade der FTG Pfungstadt statt. 27 Kinder im Alter von 4 bis 13 Jahren aus der Purzelgruppe (Vorschulkinder), der Gruppe „Spaß an Bewegung“ sowie Jungen- und Mädchenturnen (T1-Kids), zeigten bei dieser Veranstaltung was sie beim wöchentlichen Training gelernt haben. Ziel der jährlich stattfindenden Kinderolympiade ist es aber nicht nur den Eltern die Fähigkeiten der Kinder vorzuführen, sondern auch im Training auf ein Ziel hinarbeiten zu können und dafür dann entsprechend Anerkennung zu bekommen. Der wichtigste Grundstein der Kinderolympiade ist jedoch die Begeisterung der Kinder am Turnen und die Freude der Sportler im Mittelpunkt einer Veranstaltung stehen zu dürfen.

Zu Beginn begrüßte die Vereinsvorsitzende Margit Becker-Hillemann alle Anwesenden, erläuterte den Ablauf der Veranstaltung und stellte den Eltern unseren neuen Abteilungsleiter Boris Lutz vor. Isabell Hahn sagte anschließend ein paar Worte zu den verschiedenen Turnstationen, bevor die Kinder mit freudiger Erwartung mit ihren Vorführungen begannen. Kampfrichter bewerteten die Ausführung der verschiedenen Turnübungen.

Für die jüngsten Turner der Purzelgruppe (4-6 jährige) wurde ein Parcour vorbereitet, der sich aus 5 verschiedenen Stationen zusammensetzte, die direkt nacheinander durchlaufen wurden: 1. Bank, 2. Bodenturnen, 3. Säckchenwurf, 4. Minitrampolin und 5. Spannungsübung. Der Schwerpunkt des Parcours lag ganz besonders bei Balance, Zielgenauigkeit, Körperspannung und Konzentration.

Die Gruppe „Spaß an Bewegung“ zeigte ihre Fähigkeiten an 3 Stationen, die unterschiedliche motorische Fertigkeiten abverlangten: 1. Bodenturnen, 2. Minitrampolin, 3. Übungen auf einer Turnbank. Beim Bodenturnen und auf der Bank wurden verschiedene im Training eingeübte Turnelemente gezeigt, wobei sowohl Balance als auch Körperspannung gefragt waren. Am Minitrampolin wurde auf die korrekte und saubere Ausführung verschiedener Sprünge geachtet.

Unsere fortgeschrittenen Turner (T1-Kids) bekamen etwas höhere Anforderungen gestellt. Auf dem Podest zeigten sie 3 verschiedene Arten einer Stütze, wobei nicht nur Körperspannung, sondern auch Kraft nötig war. Am Boden führte jeder Sportler der T1-Gruppe eine eingeübte Turnelementabfolge auf Musik vor.

Alle Gruppen meisterten die gestellten Anforderungen mit großem Erfolg und zeigten durchweg sehr gute Leistungen. Ein Höhepunkt war auch der Auftritt unserer Akrokids vor der Pause.

Den ersten Platz bei den Purzeln belegte Paula Essner, die mit 35 von 36 möglichen Punkten eine fast perfekte Darbietung zeigte. Dicht gefolgt von Maya Link, die mit hervorragenden 33 Punkten den 2. Platz erzielte. Der 3. Platz wurde von Valentina Freistroffer erobert mit 32 Punkten.

Der Siegerpokal der „Spaß an Bewegung“ Gruppe ging an Theresa Bitsch mit einer verdienten hervorragenden Gesamtwertung von 64 Punkten. Die maximal erreichbare Punktzahl lag hier bei 67 Punkten. Sehr knapp dahinter gewann Leyla Seci mit 63 Punkten den 2.Platz, gefolgt von Platz 3, der mit 56 Punkten von Mia Wieland erobert wurde.

Patrick Freistroffer, zeigte in der Wertungsgruppe der T1-Jungsgruppe, dass er im Training viel gelernt hatte und gewann mit 31,0 von 40 möglichen Punkten den 1. Platz. Colin Liebig erturnte sich 29,1 Punkte und landete auf Platz 2. Lenny Wolf konnte seinen 3. Platz vom letzten Jahr verteidigen und sich mit einer super Wertung von 25,2 Punkten erneut über Platz 3 freuen.

Angelina Unger zeigt den Kampfrichtern in der Wertungsgruppe der T1-Mädchen ihr Können. Mit einer super Leistung von 37,1 Punkten (von 40 möglichen) belegte sie verdientermaßen den 1. Platz. Ava Kasper schaffte es mit 36,5 Punkten aufs 2. Siegertreppchen und Kim Suchecki mit 34,2 Punkten auf Platz 3.

Auch alle anderen Kinder haben sich ein großes Lob verdient, denn alle haben sich sehr angestrengt und mit Freude ihr Können gezeigt. Daher wurde auch jedes Kind bei der Siegerehrung mit einer Medaille, einer Urkunde und Gummibärchen belohnt. Die ersten 3 Plätze jeder Wertungsgruppe bekamen sogar Pokale, was die Kinder natürlich besonders stolz machte. Mindestens genauso stolz auf die Leistungen der Kinder sind ihre Trainer, die mit Freude die Entwicklung der Fähigkeiten der einzelnen Kinder begleiten.

Wir, Jeanette Liebig und Stefanie Hein, möchten uns als Hauptorganisatoren der Kinderolympiade herzlich bei jedem unserer Helfer bedanken, die es erst möglich machten die Veranstaltung auf die Beine zu stellen und für einen reibungslosen Ablauf sorgten. Herzlichen Dank an unsere Kampfrichter: Ivonne Will, Isabell Hahn, Olga Becker, sowie Mira Strubel. Sie haben einen sehr guten Job gemacht, der sich nicht immer einfach ist und ein gutes geschultes Auge und eine gute Kenntnis der einzelnen Turnelemente abverlangt.

Unseren Gruppenbetreuern möchten wir ebenfalls herzlichst danken: Melanie Hoffmann und Julia Lutz, die unsere Purzel im Zaum gehalten und sie durch die Veranstaltung begleitet haben. Auch ein Dankeschön an Sina Fischer für das Schminken der Kinder, an Lilly Hein, die sich zusammen mit Olga Becker um die Musik kümmerte, an unseren Fotografen, der super tolle Bilder von den Kids gemacht hat und Boris Lutz, der überall mitgeholfen hatte wo es nötig war.

Die Unterstützung der Eltern in Form von zahlreichen Kuchen- und Brezelspenden und dem Thekendienst muss auch besonders hervorgehoben und gelobt werden. Die Einsatzbereitschaft war hervorragend! An der Kuchentheke haben uns unterstützt: Otmar Bitsch, Judith Rapp, Frau Burns, Frau Bitsch, Frau Furnari, Frau Wißmann, Frau Admane, Frau Jäger, Frau Unger, Frau Wolf, Frau Suchecki, Frau Link, Frau Essner, Frau Kasper, Frau David, Frau Bradasch. Vielen lieben Dank dafür! Und zu guter Letzt noch einen Dank und Lob an Frau Becker-Hillemann, die uns auch dieses mal wieder als Moderatorin der Veranstaltung zu Verfügung stand.